Startseite Über uns

Über uns

Der OG Bad Soden am Taunus e.V.

Die Ortsgruppe Bad Soden am Taunus im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V.  wurde 1949 gegründet und erlebte somit im Jahr 2009 den 60sten Geburtstag. Seit dem 1.2.2013 ist die Ortsgruppe Bad Soden am Taunus ein eingetragener Verein unter dem Namen OG Bad Soden am Taunus e.V.
Mit mehr als 125 registrierten Mitgliedern gehört der SV OG Bad Soden e.V. zu den größten Ortsgruppen/Vereinen im Verein für Deutsche Schäferhunde.

Einige Generationen an Menschen, die mit ihrem liebsten Vierbeiner, dem Hund und ganz besonders mit dem Deutschen Schäferhund arbeiten wollten und wollen haben diesen Verein nun über 60 Jahre wachsen und gedeihen lassen. Begonnen hat wohl alles schon in den 20iger Jahren des letzten Jahrhunderts als sich einige Hundefreunde zu einem Hundeverein Bad Soden zusammen schlossen und Übungen und Zucht mit dem Hund begannen.

Im Jahre 1948 fanden sich dann ca. 20 Hundefreunde nach den Wirren des Krieges und der Nachkriegszeit zusammen um die Wiedergründung zu beschließen. Es wurde bei dem Verein für Deutsche Schäferhunde der Antrag zur Aufnahme gestellt und seit dem 14. Februar 1949 ist die Ortsgruppe nun anerkanntes Mitglied in diesem Dachverband.

Der erste -von der Stadt Bad Soden zur Verfügung gestellte-  Hunde-Dressur-Platz befand sich nahe am Eichwald, angrenzend zur Gemarkung Sulzbach und dem Gelände des Reitvereines – da wo heute die Kliniken des Main-Taunus-Kreises residieren. Hier wurden die ersten Geräte – eine Steilwand- aufgestellt und mit der regelmäßigen Ausbildung der Hunde begonnen.

Schon im Jahre 1949 wurde die erste Hundeprüfung mit Hundeführern aus der näheren Umgebung durchgeführt. Im Herbst organisierten die Mitglieder dann sogar schon eine Landesgruppen-Prüfung unter der Schirmherrschaft des damaligen Bürgermeisters. Diese Prüfung wurde zusammen mit der OG Neuenhain auf dem nahen Sportplatz für Teilnehmer aus dem weiteren Umfeld abgehalten.

Die Zahl der Mitglieder unter einem konstanten Vorstand entwickelte sich kontinuierlich in die Höhe. Im Jahr 1952 übernahm dann Heinz Böhmig das Amt des ersten Vorsitzenden; bei einem Stand von 53 Mitgliedern.

Bei der Mitgliederversammlung im Jahr 1956 wurde Vincenz Muthig als Vorsitzender gewählt, der schon seit Beginn in Vorstandsfunktion war und dies auch noch viele Jahre sein sollte. Im Jahr 1958 kehrte dann Heinz Böhmig wieder auf den Chefsessel zurück. Auf ihn folgte dann 1961 Werner Klein, der der Ortsgruppe bis 1969 vorsteht. Im Jahr 1967 wird der OG der neue Standort -wegen der Errichtung der Kliniken im Eichwald- im Altenhainer Tal übergeben und in dieses Jahr fällt auch die Grundsteinlegung für das Vereinsheim und die ersten Arbeiten zur Platzgestaltung.

Herr Geiger wird 1969 zum Vorsitzenden gewählt und bekleidet dieses Amt bis 1975. Hier übernimmt Dr. Schumacher das Amt des Vorsitzenden; man feiert das 50ig-jährige Bestehen des Hundevereins. Im März 1979 wird dann Herr Josef Herr zum 1. Vorsitzenden gewählt und bleibt dies bis 1991; bisher wohl die längste Amtszeit eines ersten Vorsitzenden.
Durch eine Brandstiftung im Juli 1981 wurde das Vereinsheim völlig vernichtet und die Mitglieder und Freunde der OG errichteten mit viel Mühe und Spenden das heute bestehende Gebäude neu. In dieser Zeit wird das Vereinsheim, die Anlage insgesamt weiter ausgebaut. Auch Boxen für die Hunde werden errichtet.

Auf Herrn Herr folgte dann von 1991 bis 1997 das langjährige Mitglied Alfons Bahlmann als Vorsitzender.
Von 1997 bis 2006 leitete Michael Günther die Geschicke der Ortsgruppe als 1. Vorsitzender.

Mit dem Aufkommen neuer Hundesportarten und einer anderen Einstellung dem Vereinsleben gegenüber entwickelte sich ein neues Verhältnis in dem Zusammenleben mit dem Hund. Der Hundesport Agility wurde erfolgreich in das Angebot der Ortsgruppe aufgenommen und auch entsprechende Turniere bis hin zu den Deutschen Qualifikationsläufen für die Agility-Weltmeisterschaft ausgerichtet.

2009 ist die Ortsgruppe Bad Soden die größte Ortsgruppe in der Landesgruppe Hessen-Süd mit nunmehr mehr als 125 Mitgliedern (alle im SV!) mit einem breiten Angebot für Mitglieder und allen Interessierten, die ihren Hund ausbilden und mit ihm Sport betreiben möchten.

Auf Basis einer ausgesprochen professionellen, kreativen und liebevollen Grundausbildung beginnend mit Welpen über Junghunde bis zu den Erziehungskursen werden sportliche Aktivitäten verschiedenster Gebiete angeboten; natürlich Agility mit einer breiten Popularität, Flyball, Obedience, Rettungswesen und vieles mehr.

Die vielen Erfolge im Agility, Flyball und Obedience, auch bei nationalen Großveranstaltungen belegen die erfolgreiche Ausbildung und den Trainingsbetrieb.

Alle Trainer sind selbst aktive Hundeportler und haben einen Ausbildungsnachweis bei Prüfungen des SV erworben.

Bei uns sind viele Rassen und Mischlinge auf dem Hundeplatz in den diversen Trainingsgruppen zu bewundern, vom Sheltie über Terrier, Retriever, Border Collie bis hin zum (natürlich) Deutschen Schäferhund.

Besucher sind zu unseren Übungsterminen herzlich willkommen !! Vielleicht können wir Ihnen ja die eine oder andere Anregung geben.